Ihre Steuerberater – Buchhaltung und Steuererklärung

Steuerberatung

Eine kompetente und umfassende steuerliche Beratung ist heute sowohl für Privatpersonen als auch für Unternehmen aller Größenordnungen und Rechtsformen von besonderer Bedeutung.

Deutschland ist geprägt durch ein dichtes Netz von Regulierungen, ein komplexes Steuersystem und eine hohe Steuerbelastung. Oft sind es die steuerlichen Auswirkungen, die einen hohen Stellenwert bei unternehmerischen Entscheidungen einnehmen.


Unser Leistungsspektrum

Unsere Steuerberatungsleistungen umfassen die Betreuung in sämtlichen Steuerangelegenheiten für Privatpersonen und Unternehmen aller Rechtsformen. Unser Beratungsspektrum deckt alle Steuerarten ab.

Die Bearbeitung aller laufenden Steuerangelegenheiten umfasst insbesondere:

  • die Einrichtung und Führung Ihrer Buchhaltung
  • die Aufstellung der Steuerbilanz
  • die Fertigung von betrieblichen und privaten Steuererklärungen
  • Korrespondenz und Besprechungen mit dem Finanzamt
  • Betreuen von Betriebsprüfungen
  • Einholung von Rechtsauskünften und verbindlichen Zusagen bei den Finanzämtern oder den Oberbehörden.

Unser zentrales Ziel ist es, Sie zu entlasten und die steuerliche Situation in Ihrem Privatbereich und Ihrem Unternehmen zu optimieren.


Steuerplanung

Kluge Steuerplanung bedeutet, das eigene Portfolio rechtzeitig mit Blick auf eventuelle steuerliche Auswirkungen zu strukturieren. Das gilt vor allem für größere und komplexere Vermögensstrukturen.

Wir stehen Ihnen dabei im Sinne einer ganzheitlichen Steuerberatung ebenso beratend wie auch aktiv zur Seite: von der Entwicklung der für Ihren Bedarf passenden Holding-Strukturen bis zur Planung von Vermögensstrukturen.

Wo nötig, empfehlen wir Spezifizierungen oder Umstrukturierungen. Eines unserer wichtigsten Ziele ist die bestmögliche Performance nach Steuerabzug.

Ihre Steuererklärung - Unser Leistungsspektrum

Von der Anzeige einer Betriebsaufnahme (steuerliche Anmeldung) über die Erfüllung sämtlicher Steuererklärungspflichten, insbesondere zur

  • Einkommensteuer
  • Körperschaftsteuer
  • Gewerbesteuer
  • Umsatzsteuer
  • Erbschaft-/Schenkungsteuer.

Stellen von Anträge z.B. auf

  • Anpassung Ihrer Einkommen-, Körperschaft- oder Gewerbesteuervorauszahlung
  • Fristverlängerung zur Abgabe von Steuererklärungen
  • Stundung oder Erlass von Steuerschulden
  • Vorsteuervergütung für nicht im Inland ansässige Unternehmer

Mitwirkung bei Steueranmeldungen, z. B.

  • Umsatzsteuervoranmeldungen incl. Sondervorauszahlungen
  • Zusammenfassenden Meldungen bei EU-Sachverhalten.

Beantragung von Zulagen oder Beihilfen, z. B.

  • Investitionszulage
  • Eigenheimzulage
  • Kindergeld

Sowie die Erklärung zur Steueramnestie (incl. Prüfung, ob Selbstanzeige günstiger ist), Beantragung von Freistellungs-, NV-Bescheinigungen etc. (z.B. für gemeinnützige Vereine, für Bauunternehmen (Bauabzugssteuer) oder zur Kapitalertragsteuer).

Steuer- und Handelsbilanzen

Im modernen Wirtschaftsleben nimmt die Bilanzierung eine bedeutende Stellung ein: zum einen stellt der Jahresabschluss als Abbild der realen Unternehmensverhältnisse des letzten Geschäftsjahrs eine zentrale Schnittstelle in der Beziehung zwischen Unternehmen und Kapitalgebern dar.

Zum anderen knüpft das Steuerrecht bei der Ermittlung des zu versteuernden Einkommens maßgeblich an die handels-rechtlichen Bilanzierungsnormen an.

Betreuung bei Betriebsprüfungen

Die Angst vor der Betriebsprüfung ist ein verbreitetes Phänomen unter Betriebsinhabern. Richtig ist: In den meisten Prüfungen wird der ein oder andere Tatbestand aufgegriffen, der dann tatsächlich zu einer höheren Steuer führt. Falsch ist, dass es sich hierbei immer um Fehler in der Buchhaltung handelt.

Oft wird bei einer Betriebsprüfung die steuerliche Behandlung von Zweifelsfällen geklärt, die nicht eindeutig aus den Vorschriften deutlich wird. Und wer kann es Ihnen verdenken, wenn Sie dabei nicht zu Gunsten des Finanzamts entscheiden? Selbstverständlich unterlaufen bei der Buchführung auch einmal Fehler, oder beim Buchen ist die steuerliche Tragweite des Geschäftsvorfalls noch gar nicht bekannt.

Die Finanzbehörden nutzen die Prüfung, um den Steueranspruch zu sichern - hier gibt es unterschiedliche Möglichkeiten.

Der reguläre Prüfdienst ist die Betriebsprüfung. Sie prüft in einem bestimmten Turnus. Alle anderen Prüfdienste zählen zu den Sonderprüfungen. Sie werden in der Regel nur dann tätig, wenn ein konkreter Prüfbedarf besteht. Die Lohnsteuerprüfung kann teilweise auch turnusmäßig bestimmte Betriebe prüfen, die schon lange nicht mehr lohnsteuerlich geprüft worden sind.

Hinweis

Wie oft ein Betrieb der Betriebsprüfung unterliegt, hängt von seiner Größe ab. Hier gilt, je größer der Betrieb, desto öfter wird er geprüft. Groß- und Konzernbetriebe werden fortlaufend geprüft.

Vertretung vor Gerichten und Behörden

Wir begleiten unsere Mandanten während des gesamten Unternehmenszyklus in rechtlicher, betriebswirtschaftlicher und steuerlicher Hinsicht. Unsere Partner und Mitarbeiter stehen für eine kompetente und betriebswirtschaftlich zielorientierte Begleitung von Beratung bis zur Umsetzung.

Unser Leistungsspektrum unterliegt angesichts der Mandantenbedürfnisse einem stetigen Prozess des Zuwachses.